Retour à la page d'accueil Français English Deutsch Italiano Español Nederlands
Die Abtei Saint Georges de Boscherville
Die Abtei und ihre Gärten > Die Abtei Saint Georges > Die Abteikirche
 Die Abtei und ihre Gärten

 

 

Längshaus der Abteikirche

Die Abteikirche
Präsentation

Zurück zur Präsentation der Abtei Saint Georges

Die Abteikirche Saint Georges de Boscherville

Abteikirche Saint Georges

 

Mit der Zustimmung von Henri I. Beauclerc (Herzog der Normandie und König von England) beschloss Guillaume de Tancarville 1113, eine Abtei zu gründen, welche die bestehende Stiftskirche ersetzen sollte. Er wandte sich an die Benediktinermönche von St. Evroult en Ouche.

Diese romanische Kirche wurde zwischen 1113 und 1140 mit Caumont-Steinen erbaut.

Dem Bestreben der normannischen Bauherren, lichtdurchflutete Kirchenschiffe zu erbauen, wurde durch große und hohe Fenster Rechnung getragen, sie wurden anfangs durch eine Holzdecke ermöglicht, welche die hier wirkenden Schubkräfte kompensierte und im 13. Jahrhundert durch eine gotische Gewölbedecke ersetzt wurde.

Vierung des Querschiffs

 

Die Kirche hat die Form eines lateinischen Kreuzes und ist nach Osten ausgerichtet. Wie häufig in der Normandie zu finden, weist sie Emporen in den Sprossen des Querschiffs und einen erhöhten Laternenturm an der Vierung des Querschiffs auf. Die Apsis ist gerundet und wird von einem Viertelrund bedeckt, das von mächtigen Gewölberippen gestützt wird.

Die Konstrukteure setzten auf dicke Mauern: Auf der letzten Ebene verjüngt sich die Mauer, und direkt davor verstärkt eine elegante Säulenreihe die Stabilität des gesamten Bauwerks. Die Kirche besitzt zahlreiche Figurenkapitelle mit Szenen, in denen Personen abgebildet sind.

 

Abteikirche Gewölbe des Querschiffs